duftendes leicht säuerliches Gelee, was je nach Farbe vom Rhabarber von leicht rosa zu rot aussehen kann. Eine tolle und ungewöhnliche Kombination.

Zutaten

  • 2 l Wasser
  • 2 kg Zucker
  • 100 g Holunderblüten (ca 30 Dolden, pflücken erst nach 2-3 Tagen Sonnenschein)
  • 500 g Rhabarber (in Stücke schneiden [Rüstabfälle eignen sich auch])
  • 50 g Zitronensäure (oder Zitronensaft von 2 Zitronen)
  • Geliermittel (Menge gemäss Anleitung, eher 1,5x verwenden)
Zubereitung: 10 min
Kochen: 15 min
Fertig in: 48 h 25 min

Zubereitung

  1. Rhabarber mit Wasser aufkochen
  2. Holunderblüten dazu und abgedeckt 1-2 Tage stehen lassen
  3. Alles passieren, nicht zu fest ausdrücken wird nur trüber
  4. Restliche Zutaten dazu, fortfahren auch gemäss Geliermittel
  5. Heiss abfüllen in sterilisierte Gläser, nachdem die Gelierprobe gut ist
  6. Wer keine Zitronensäure verwendet, es wäre dann empfehlenswert kurz einzukochen im Steamer, Backofen, Einkochautomaten, etc
  7. Min 24h abkühlen lassen

Notizen

Da Holunderblüten und Rhabarber kaum natürliches Pektin haben, braucht es einiges mehr an Geliermittel.

Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung

* Durch das Erfassen eines Kommentars akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen.