mein persönliches „nur-natürliche-Triebmittel-zu verwenden-Jahr“ ist jetzt mit dem Dreikönigskuchen erreicht. Die „Königsklasse“ hätte ich mit dem Wissen und Stand vor einem Jahr nicht getraut umzusetzen. Ein Jahr später mit vielen Up and Downs hab ich mein Traum von einem fluffigen leckeren Dreikönigskuchen ohne industrielle Hefe erreicht und für mich (und mein Umfeld) bestätigt, es geht ohne industrielle Hefe und noch viel mehr 🙂
In meiner Brotbackgruppe wird dieses Rezept die erste Gruppenlektion im Jahr 2019 sein, gespannt ob die Mitglieder und auch alle anderen Interessenten es auch so lecker finden wie wir. Freue mich immer über Feedback!

 

Das Rezept ist für 3 Dreikönigskuchen, Endgewicht gebacken je 700g

Zutaten

Vorteig

  • 200 g Hefewasser (statt Hefewasser geht auch 2g Frischhefe und Wasser)
  • 200 g Bio Weizen Weissmehl (550er)

Kochstück

  • 20 g Salz
  • 50 g Hartweizenmehl (Semola)
  • 250 g Milch

Hauptteig

  • Hefewasser-Vorteig
  • Kochstück
  • 750 g Bio Weizen Weissmehl (550er)
  • 200 g Li.Co.Li (oder LM, wichtig frisch aufgefrischt!)
  • 200 g Rahmquark
  • 1 Stück Abrieb Orange oder Zitrone
  • 20 g Birnel oder Honig
  • 120 g Milch (je nach Teigkonsistenz mehr oder weniger)
  • 100 g Butter (je nach Teigtemperatur Zimmertemperatur oder kalt)
  • 120 g Rosinen (oder nach Geschmack auch Schoggiwürfeli)

Dekoration

  • 1 Stück König oder Mandel (resp pro Dreikönigskuchen )
  • 1 Stück Eigelb
  • Mandelblättchen
  • Hagelzucker

Zubereitung

Vorbereitungen

  1. Hefewasser-Vorteig ansetzen und sich verdoppeln lassen (je nach Temperatur gehts schneller oder weniger schnell, meist ca 3-12h)
  2. Kochstück-Zutaten in einer Pfanne aufkochen, eindicken und dann abkühlen lassen
  3. LM / Li.Co.Li auffrischen

Teig kneten

  1. für den Hauptteig alle Zutaten ausser Butter auf Stufe min 5min kneten, dann nochmals 5min auf Stufe 1.
  2. Butter in Stücke dazugeben, kneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht (Endknetzeit ca 15min)
  3. Rosinen oder was man als Beilage wählt (ohne geht auch!) kurz dazukneten lassen

Gare und Formen

  1. den Teig aufgehen lassen bis sich verdoppelt, je nach Temperatur geht das länger oder schneller. Ich hab bei Zimmertemperatur ca 5h gehen lassen
  2. Teig am besten wiegen und entscheiden wie gross werden soll. Das Rezept ist für 3 Dreikönigskuchen, Endgewicht gebacken je 700g. ich habe 80g Teiglinge abgesteckt, 7 Stück pro Kranz. Restlichen Teig aufgeteilt durch drei, waren je ca 190g für das Mittelstück.
  3. alle Teiglinge schön rundschleifen und als Dreikönigskuchen geformt auf ein Backpapier legen.
  4. ein König oder Mandel nicht vergessen in einem Seitenteigling zu verstecken!
  5. Gehen lassen ca 1,5-2h (ich habe Schichtweise gebacken und hatte keine Nachteile oder Probleme wegen Unter- oder Übergare)

Backen

  1. Backofen aufheizen auf 200 Grad U/O, ich hab mein Stahlblech mitgenutzt
  2. Vor dem Backen den Dreikönigskuchen mit Eigelb bestreichen, dann nach Geschmack mit Mandelblättchen und Hagelzucker bestreuen
  3. backen ca 20min bei 200 Grad U/O, resp bis Kerntemperatur von 97 Grad erreicht ist
  4. gut abkühlen lassen und dann geniessen

Notizen

Informationen zu Hefewasser  Li.co.li oder LM siehe unter Alles-wissenswerte-zu 

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Möchte gerne mitmachen, bin jedoch in den Ferien und habe hier kein HW kann ich den Vorteig auch mit LM ansetzen und wieviel brauche ich dazu???
    Vielen Herzlichen Fank im Voraus 😘

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung

* Durch das Erfassen eines Kommentars akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen.