Naturjoghurt

Naturjogurth selbstgemacht schmeckt lecker!

Mit den richtigen Zutaten und Temperaturen gelingt eine cremige Basis, die für vieles weiteres verwendet werden kann. Ich mache immer 1l Jogurth, dieses kann ich dann einzeln mit Geschmack abfüllen oder so im Glas aufbewahren und flexibel nutzen. Das Jogurth hält sich auch einige Wochen gut im Kühlschrank.

Wichtig ist, dass die Milch und das Jogurth den gleichen Fettanteil haben, für das Wiederansetzen kann vom „alten“ Jogurth genommen werden, so muss keins mehr fürs Impfen gekauft werden.

Print Friendly, PDF & Email

 Zutaten

  • 1 l Milch 3,5% Fettanteil
  • 3 EL Naturjoghurt 3,5% Fettanteil (oder dann jeweils wieder vom )

Zeit

 
9 h
 
9 h

Saison

 Zubereitung

  1. Gärautomaten oder Backofen aufwärmen auf 49/50 Grad -> Steamer gibt es meist entsprechende Programme, da diese beachten
  2. die Milch erhitzen auf ca 50 Grad, Rohmilch kann auch verwendet werden, diese pasteurisiere ich vorher bei 65 Grad 30min lang
  3. Die Milch in ein Gefäss umleeren, ich bevorzuge ein Bügelglas
  4. Temperatur von Milch muss fürs Impfen zwischen 45 und 49 Grad sein, wenn dies erreicht ist, 3 EL Naturjogurth untermischen
  5. Das Bügelglas in Gärautomaten oder Backofen stellen für 1h bei 49/50 Grad
  6. dann die Temperatur auf 30 Grad reduzieren und für 8h stehen lassen (Backofen z.b. Licht an)
  7. nachreifen lassen durch abkühlen im Kühlschrank

 Notizen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Erfassen eines Kommentars akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen.