Wir lieben Zopf und zu Ostern darf es gerne Zopfhäsli sein. Natürlich möchte dabei die ganze Familie mitwirken – also haben wir uns eine einfache Variante überlegt. Bei wem huschenHierHier geht's weiter…

Ein Herz von mir das wünsch ich dir, oder war es ein Herz von dir? Lasst uns Herzen verteilen und diese sollen noch lecker schmecken, eine kleine Idee stelle ichHierHier geht's weiter…

Laugenbrötchen sind einfach nur lecker und wenn die Lauge beim Backen sich verfärbt, strömt ein Genuss in die Küche, mhhmmm 🙂Hier geht's weiter…Hier geht's weiter…

mein persönliches «nur-natürliche-Triebmittel-zu verwenden-Jahr» ist jetzt mit dem Dreikönigskuchen erreicht. Die «Königsklasse» hätte ich mit dem Wissen und Stand vor einem Jahr nicht getraut umzusetzen. Ein Jahr später mit vielenHierHier geht's weiter…

Weggli, das Schweizer Milchbrötchen mit dem typischen Aussehen. Zu süssem oder salzigen passend, sehr beliebt bei Gross und vor allem klein. Gut auch einfrierbar und ohne aufbacken auftauen und frisches Weggli geniessen. Der Traum jeder Mutter 🙂

Meine Weggli-Variante ohne industrielle Hefe und eine Herausforderung für jeden Bäcker(in), die Gare muss optimal sein, damit es nicht einfach nur ein Milchbrötchen wirdHier geht's weiter…