Essiggurken gibt es bei uns zu jedem Raclette, kalten Znacht oder auch gerne zu Gschwellti und Käseschnitten. Wir lieben diesen säuerlichen Touch, darf nicht zu süss sein. Bei Rührwerk habe ich eine tolle Anleitung und Rezept gefunden, jedoch haben wir unsere eigene Variante gemacht und hier unsere eingekochten und eingemachten Essiggurken / Gewürzgurken festgehalten.

 

Das Rezept ist auf 3kg Gurken (kleine Gewürzgurken) ausgelegt und es gab ca 9 grössere Gläser. Die Gurken am besten im Juli organisieren.

Zutaten

  • 3 kg Gurken
  • 2 Stück grosse Zwiebeln
  • 1500 ml Essig (ich nehme M-Budget Tafelessig)
  • 750 ml Weisswein
  • 750 ml Wasser
  • 70 g Salz
  • 70 g Zucker
  • Lorbeerblätter getrocknet (pro Glas 1)
  • Wachholderbeeren (pro Glas 3-4 Stück)
  • Senfkörner (pro Glas halber Teelöffel)

Zubereitung

  1. Gläser sterilisieren und Gurken waschen
  2. Sud mit Flüssigkeiten aufkochen, Zwiebeln grob geschnitten dazugeben und ca 5min köcheln lassen
  3. in die Gläser die Gewürze verteilen, Zwiebeln aus dem Sud auch auf die Gläser verteilen
  4. Gurken in die Gläser verteilen
  5. Sud auf die Gläser verteilen und achten, dass am Schluss mit dem Sud alle Gurken abgedeckt sein werden können und gemäss Einmachregeln noch Platz besteht.
  6. Einkochen mit EKA 30min bei 90 Grad - wer im Steamer, Backofen, Pfanne, etc einkochen möchte schaut am besten im Tab Haltbar-ABC vorbei
  7. Die Essiggurken Gläser am besten an einem dunklen und kühleren Ort aufbewahren und erst nach ca 4-5 Wochen öffnen, damit der Geschmack vollends sich entfalten kann.

Maschinentyp

Zeit

  • Zubereitung: 15 min
  • Kochen: 1 h 30 min
  • Fertig in: 1 h 45 min
Werbung
Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung