Portweinsauce – für mich grosses Kino

Zutaten

  • 130 g Gemüse (Karotten, Lauch, Zwiebeln, Pertersilienwurzel, Sellerie etc.)
  • Puderzucker
  • Tomatenmark
  • 1/2 Flasche Portwein (z.B astrada towny)
  • 2 Gläser Rinderfond
  • 1/3 Flasche Rotwein
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Karotten, Lauch, Zwiebel, evtl. Petersilienwurzel, Stück Sellerie, jedoch wenig, da hier nicht Selleriegeschmack hervortreten sollte. Alles klein geschnitten, entweder per Hand oder mit einem CC-Zusatzteil
  2. Gemüse in einer guten Pfanne andünsten (ich würde hier noch nicht mit dem Topf der CC beginnen)
  3. Wenn es leicht angeschmort ist, das Gemüse eine Bräune aufzeigt, beiseite schieben und in die Pfanne etwas Öl oder Butter geben
  4. mit Puderzucker bestäuben (ca. 1 – 1,5 TL) und karamellisieren lassen. Dabei auch schon einen Klecks Tomatenmark zugeben und alles anrösten
  5. Dann fülle ich in die CC um, also in den Topf und setze den Flexi ein
  6. Auf 110° hochheizen und auf Intervallstufe 2 arbeiten
  7. Immer wieder aufgießen mit Portwein, Rotwein und Rinderfond, aber so dass es wieder einköcheln kann (Das Aufgiessen erfolgt wirklich nur immer schluckweise)
  8. Das ganze darf ewig köcheln, ich hatte es gestern und heute insgesamt 5 Stunden im Topf
  9. Gewürzt wird es zum Schluss mit Salz, Pfeffer.. Wer die Sauce etwas milder möchte, einen Klecks Sahne zugeben, aber hier wirklich zurückhaltend!
Werbung
Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung