Spätzli

Spätzli sind sooooo lecker, vor allem im Herbst und Winter mögen wir diese zu leckerem Braten, Wild oder sonstige winterliche Gerichten. Dieses Rezept ist seit Jahren unser Favorit, meist machen wir extra mehr und frieren dann vakuumiert ein, es ist ja doch ein bisschen Arbeit und Kleckerei.

 Zutaten

  • 150 g Hartweizenmehl (Semola)
  • 400 g Bio Weizen Weissmehl
  • 5 Stück Eier
  • 250 g Mineralwasser
  • 1 KL Salz

 Zubereitung

  1. alle Zutaten mischen, bis locker luftig geschlagen aussieht. Bei der Kenwood Maschine den K-Haken verwenden
  2. mit einem Spätzli/Knöpflisieb ins kochende Wasser schaben
  3. kochen bis an Oberfläche schwimmt, evt ein zwei Minuten länger (probieren wie aldente man es mag)
  4. für gefrieren die Spätzli kurz in Eiswasser abschrecken, je nachdem zweimal. gut abkühlen lassen und dann z.b. vakuumieren
  5. auch sofort geniessbar, en guete

 Notizen

lecker sind die Spätzli auch als Chässpätzli

ich nutze das Spätzlisieb von Migros, günstig und gut

Hartweizenmehl gibts in Volg, Coop und Landi als Knöpflimehl (100% Hartweizen, das von Migros ist eine Mischung)

Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Erfassen eines Kommentars akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen.