Vanillepuddingpulver

 Zutaten

Vanillepuddingpulver

  • 300 g Stärke (Maizena, etc.)
  • 6 Vanillestengel (nur das ausgekratzte Mark (die Stängel stecke ich in ein Zuckerglas, damit ich Vanillezucker bekomme, man kann den Zucker mit den Stängeln pulverisieren und hat so noch einen intensiveren Vanillezucker))

Vanillepudding

  • 40 g Vanillepuddingpulver
  • 1/2 l Milch (oder halb Milch/halb Wasser oder Rahm oder halb Rahm/halb Wasser oder halb Rahm/halb Milch, je nach Vorliebe)
  • 4 EL Zucker (mehr oder weniger, je nach Vorliebe)
  • 1-2 Eier (optional)
  • wenig Kurkuma (optional)

Vanillecreme

  • 30 g Vanillepuddingpulver
  • Rahm (geschlagen)

Vanillesauce

  • 20 g Vanillepuddingpulver
  • Quark (oder Mascarpone oder Joghurt)
  • 1-2 EL Zucker

Zubehöre

Saison

Maschinentypen

 Zubereitung

Vanillepuddingpulver

  1. Alles in ein Glas geben und gut schütteln
  2. Mache ich Wähe, gebe ich davon 1 EL in den Guss

Vanillepudding

  1. Von der Milch 2 EL abnehmen und mit dem Puddingpulver und dem Zucker vermengen
  2. Derweil in einem Topf die restliche Milch aufkochen, nun die angerührte Puddingmasse einrühren
  3. Weiterrühren bis der Pudding dick wird
  4. Vom Herd nehmen und ein paar Minuten abkühlen
  5. Wer den Pudding verfeinern möchte, kann 1 – 2 Eier unterrühren, oder die Eigelb unterrühren und das geschlagene Eiweiss unterheben
  6. Mit Klarsichtfolie bedecken und im Kühlschrank oder draussen ganz abkalten lassen. Damit sich keine Haut bildet, die Klarsichtfolie ganz auf dem Pudding auflegen oder auf den fertigen Pudding eine dünne Schicht Zucker streuen

Vanillecreme

  1. 30 g Pulver nehmen, evtl. geschlagenen Rahm nach Erkalten unterheben

Vanillesauce

  1. 20 g Pulver nehmen. Man kann auch Quark, Mascarpone oder Joghurt unterheben, braucht dann aber etwas mehr Zucker, 1 – 2 EL, diese bereits beim Kochen zugeben

 Notizen

Statt der Milch Kokosmilch oder Mandelmilch verwenden

Auch mit Alkohol, z. B. Baileys, Amaretto, Eierlikör, kann man den Pudding verfeinern. 1 – 2 EL, dies jedoch von der Flüssigkeitsmenge abziehen und ebenfalls mitkochen.

Es gibt auch sehr gute Bio-Fruchtpulver, die wirklich nur aus Früchten bestehen, z. B. Mango, Himbeer, Erdbeer, Banane, Aprikose, etc., da ich davon nicht so viel brauche, nehme ich nur 80 g Stärke und gebe ca. 1 EL Fruchtpulver dazu.

Genau so könnt ihr Schoggipudding (100 g Schogggipulver auf 300 g Stärke) machen.
Oder Zimtpudding (80 g Stärke, 1/2 EL Zimt), Lebkuchen (80g/1/2 EL Lebkuchengewürz), Mohn (80 g/ etwas ger. Orangenschale/ 1 EL gemahlener Mohn), Mandeln, Zitronen, Orangen, …………….

Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Erfassen eines Kommentars akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen.