selbstgemachter Putzessig, aus Schalen von Zitrusfrüchten – eine tolle Alternative zu den Chemiekeulen und eine gute Verwertung der restlichen Schale. Somit wird die Zitrusfrucht als Naturprodukt vollends verwertet.

Zitrusfrüchte haben eine antibakterielle Wirkung  darum auch besser zum Einsetzen als Essig pur.

Zutaten

  • Essig (klarer und neutral)
  • Bio Zitrusfrüchte (Schale)

Zubereitung

  1. Die Zitrusfrüchte-Schalen, welche nach dem Saft auspressen oder Früchte schälen übrig sind, in ein Glas geben und mit klarem Essig überdecken.
  2. Das Glas luftdicht schliessen und mindestens 4 Wochen an einem trockenen und dunklen Ort aufbewahren.
  3. Das Glas zwischendurch schütteln und allenfalls mit Essig wieder auffüllen.
  4. Den Putzessig anschliessend absieben und in eine Sprühflasche umfüllen. Als Reserve eignen sich die aufgehobenen Essigflaschen zu verwenden.
  5. Dieser ist jetzt einsatzbereit und kann beim nächsten Putzen verwendet werden. Je nach Stärke und Material den Putzessig verdünnen.

Zeit

  • Zubereitung: 5 min
  • Fertig in: 5 min
Werbung
Print Friendly, PDF & Email

4 Kommentare

  1. Riecht der Zitrusputzessig noch fest nach Essig? Oder eher nach den Zitrusfrüchten? Ich mag den Essiggeruch eben überhaupt nicht – nicht, dass ich dann noch weniger gerne putze 😉

    1. Author

      hallo Fabienne, ich finde er riecht nicht rein nach Essig. Aber auch nicht pur nach den Zitrusfrüchten. Lieben Gruss

  2. Liebe Marie-Thérèse

    Kann ich die Schalen vom Schälen auch Sammeln? Das gibt ja nicht immer soviel. Wie mache ich das am besten… Immer in ein Glas mit Essig oder an der Luft trocknen lassen?
    Liebe Grüsse Nathalie

    1. Author

      Liebe Nathalie, ja das geht sogar super, einfach immer schauen dass mit Essig bedeckt ist, kannst vorzu dazuleeren. lg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung