Rapskerne sind gesund und bleiben knackig bei der Verarbeitung. Mir schwebte schon länger die Idee ein Brot damit zu machen, mit dem vorrätigen selbstgemahlenen Wehntaler Kamut-Vollkornmehl zusammen ergiebt dieses Brot ein einzigartiges Geschmackserlebnis, wortwörtlich, vor allem Dank dem Thurgauer Kaviar (Rapskerne). Mostindien meets Wehntal, die Vereinigung über Nacht.

Zutaten

  • 300 g Bio Weizen Ruchmehl
  • 200 g Bio Weizen Weissmehl
  • 100 g Bio Kamut Vollkornmehl
  • 30 g Rapskerne
  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 40 g Li.Co.Li (Alternativ LM, mehr Wasser evt nötig)
  • 440 g Wasser
  • 12 g Salz

Zubereitung

  1. Alle Zutaten zusammen mit der Küchenmaschine kneten auf unterster Stufe ca 10min, dann 5min Pause und anschliessend 7min auf zweitkleinster
  2. in eine beölte Teigwanne den Teig geben, bei Zimmertemperatur 10h ruhen kann, in den ersten Stunden zweimal all Stunde dehnen-und-falten
  3. Teigling auf bemehlte Fläche kippen, rundwirken
  4. in ein bemehltes Gärkörbchen mit Schluss nach unten geben
  5. Stückgare 1h
  6. Brot backen mit Schwaden 10min 250 Grad und dann fallend auf 200 Grad bis Kerntemperatur 97 Grad erreicht
  7. schön auskühlen lassen und dann geniessen
Werbung
Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung