Einmachen / Einkochen im Backofen ist eine weitere Einmach-Methode. Ein Vorteil ist, jeder Haushalt hat meist ein Backofen in der Küche und kann so auch mal mit dem Thema Einkochen starten oder wer unregelmässig einkocht und darum kein grosses Gerät anschaffen möchte, auch flexibel seine Lebensmittel haltbar machen.

Die Methode ist aber bedingt empfehlenswert. Das Problem ist, dass im Ofen trockene Hitze herrscht und kein richtiges Wasserbad gibt, darunter leiden die Gummiringe und Gläser können explodieren und das andere ist der hohe Energieaufwand pro Glas. Auch ist eine konstante Temperatur je nach Gerät nicht gleich möglich.

Wer trotzdem gerne das ein oder andere mit dem Backofen einkochen möchte, die wichtigsten Regeln dazu hier:

  • nur Weckgläser verwenden, da Twistoff-Deckel nur 121 Grad ertragen (Quelle M&K Bülach)
  • gleich grosse Gläser verwenden
  • Gläser vor Gebrauch sterilisieren
  • feuerfeste Schale mit Wasser vorbereiten – die Gläser später müssen darin stehen ohne sich zu berühren und min 3cm bis Hälfte des Glases im Wasser stehen
  • 1 leeres Glas mit Wasser füllen, das sogenannte Kontrollglas (beim Einkochen ohne Zuckerhaltigen Inhalt)
  • Botulismus-gefährdete Lebensmittel eher weniger mit Backofen einkochen
  • bei Heissluftbackofen den Deckel nach anbringen mit doppelter Schicht Alufolie einwickeln um die Ringe vor Austrocknung zu schützen

Vorgehen:

  • bereite deine Gläser mit Inhalt gemäss den Einmachregeln vor
  • stelle die feuerfeste Schale mit Wasser und den Gläsern auf unterste Rille in den Ofen, Kontrollglas nicht vergessen, den Backofen auf 175 Grad Unterhitze einschalten
  • wenn das Kontrollglas oder bei Zuckerhaltigen Inhalt eines der Gläser blubbert / kocht, schalte den Ofen auf 100 Grad und lasse die Gläser gemäss Einkochautomaten-Zeit stehen
  • die Gläser nach Ablauf der Zeit in der Restwärme stehen lassen, gemäss Agridea Früchte/Tomaten 15-30min und Gemüse/Pilze 45min (Ofen abschalten) und anschliessend rausnehmen und vor Zugluft geschützt komplett abkühlen lassen
  • gemäss Einmach-Regeln 2. Einkochen nach 24 oder 48h nochmals durchführen – Empfehlung von Agridea ist hier nach Aufheizen den Ofen abzuschalten und die Restwärme gemäss Punkt vorher nutzen.
  • Vakuum überprüfen nicht vergessen!

Related Artikel

Werbung
Print Friendly, PDF & Email