Viele Haushalte haben heutzutage einen Steamer oder gar Kombisteamer in der Küche. Tolle Geräte und auch in vielen Anleitungen steht, dass sie sich fürs Einmachen eignen. Dem ist definitiv so, aber es gelten auch hier ein paar Sachen die zu berücksichtigen sind, damit keine Lebensmittel verschwendet werden oder gar die Gesundheit gefährdet wird.

Vielfach wird gefragt, welche Temperaturen und Zeit soll man einstellen beim Steamer (stellvertretend auch für Kombisteamer in diesem Artikel verwendet). Die meisten Anleitungen und Empfehlungen sind Einkochzeiten und Grade für den Einkochautomaten. Die meisten Einkochautomaten mit Uhren sind da sehr genau, weil die Zeit erst läuft, wenn das Wasser die Grad X erreicht hat. Grad X hat das Wasser erst, wenn der Inhalt darin auch die Grad X erreicht hat, ansonsten würde das Wasser abgekühlt werden. Diese „Leit“-Funktion gibts beim Steamer nicht.

Ziel ist: Grad X konstant in der Zeit Y

Darum bevor en Masse eingekocht wird, sich unbedingt mit dem eigenen Gerät vertraut machen.

  1. Was steht in der Bedienungsanleitung
  2. ab wann gilt die Zeit, die man einstellt: ab, wenn das Gerät Grad X erreicht hat oder beim Einschalten des Gerätes?
  3. wie genau und gut mag das eigene Gerät die Grad X halten
    • bei einem ersten Versuch somit empfehlenswert mal mit einem Funk oder Kabel-Grilltherm
      ometer mitmessen
    • Stichproben in einem Glas machen, also kurz öffnen und nachmessen, vor allem dann, wenn das Gerät bei Grad X die Zeit anfängt zu laufen
    • wenn über 100 Grad eingekocht wird, kann auch mit einem Kontrollglas gearbeitet werden, sprich, wenn ein Glas mit Wasser gefüllt zu blubbern beginnt, sind definitiv 100 Grad erreicht

Wenn man somit weiss, wie genau das eigene Gerät läuft, kann von den Einkochzeiten dann die neu gewonnenen Erfahrungswerte dazu gezählt werden. Empfehlenswert ist dies bei jedem Gerät selbst mal zu machen, weil Modell XY von Marke Z muss nicht unbedingt genau gleich in Haus 1, 2 oder 3 funktionieren.

Ab dann kann fleissig eingekocht werden, folgende Grundregeln gelten mit Steamer:

 

  • gleich grosse Gläser verwenden wäre empfehlenswert (bei unterschiedlichen die Zeit am grössten Glas orientieren.
  • auf Gitter oder gelochtes Blech stellen
  • Gläser dürfen sich nicht berühren
  • Gläser abkühlen lassen im Gerät ca 30min lang oder da ganz auskühlen lassen
  • Füllmenge und Einkochregeln betreffend Hygiene und Botulismus gelten genau gleich
  • ein Vorteil bei einem Steamer ist hier aber, das Eingekochte muss nicht siedend heiss abgefüllt und in Steamer gestellt werden, da dieser auch zuerst erhitzt wird, kann das Gargut auch kalt reingestellt werden

Related Artikel

Werbung
Print Friendly, PDF & Email